zum Inhalt springen

MINTegration - Sprachsensibler Unterricht im Fach Biologie für SchülerInnen aus Vorbereitungsklassen

Sprachsensibler Fachunterricht ist der bewusste Umgang mit Sprache beim Lehren und Lernen im Fach. Sprache ist eine Grundvoraussetzung für das Verstehen und Kommunizieren im Fach und somit der Schlüssel für einen gelingenden Fachunterricht. Die Fachsprache jedes Fachs stellt besondere Anforderung an die Lerner. Deshalb benötigen gerade sprachschwache Schüler zur Bewältigung des Fachunterrichts besondere sprachliche Unterstützung.

In dem Projekt MINTegration, unterstützt vom Ford Motor Company Fund, wird Studierenden im Institut für Biologiedidaktik die Möglichkeit geboten, sich mit den Aspekten sprachsensiblen Unterrichtes im Fach Biologie theoretisch und praktisch zu beschäftigen. Hierbei liegt der Fokus auf der Lerngruppe SchülerInnen aus Vorbereitungsklasse.

Für angehende Lehrer kann das Unterrichten in sprachlich und kulturell gemischten Gruppen eine große Herausforderung sein. Studierende werden für die sprachliche und kulturelle Heterogenität der SchülerInnen von Vorbereitungsklassen sensibilisiert. Sprachsensible Methoden für den Naturwissenschaftlichen Unterricht werden erarbeitet und praktisch umgesetzt. Im Frühjahr 2018 werden Studierende der Biologiedidaktik Sprachsensible Lehrmaterialien an einem Projekttag mit einer Vorbereitungsklasse des Schiller-Gymnasiums Köln umgesetzt.