zum Inhalt springen

Integration des Themas „Alter(n)“ in den Schulunterricht

Durch den demografischen Wandel wächst der Anteil der älteren Generation in Deutschland (Statistisches Bundesamt 2016). Dies stellt die Gesellschaft und den Einzelnen vor neue Anforderungen und verdeutlicht die Notwendigkeit einer angemessenen Wissensvermittlung über das hohe Alter (Kruse & Wahl 2010).

Schülerinnen und Schülern mit altersspezifischen Inhalten vertraut zu machen, ist ein wichtiges Anliegen, um Verständnis und Anerkennung zwischen den Generationen zu schaffen.

Das Forschungsprojekt untersucht Möglichkeiten, den Themenbereich Alter und Altern in den Schulunterricht zu integrieren. Auf der Basis von Experteninterviews und Schülerbefragungen sollen Curriculumsinhalte zusammengestellt und in bestehende Lehrpläne eingepasst werden. Darauf aufbauend werden Beispiele generationsübergreifenden Lernens hinsichtlich ihrer Lehrplanrelevanz sowie der Lern- und Erfahrungszuwächse bei den Schüler*innen analysiert.